Landesinfos Argentinien & Chile

Argentinien und Chile liegen in der südlichen Hemisphäre der Erde, also südlich des Äquators.

Dieses hat zur Folge, dass die Jahreszeiten umgekehrt zur nördlichen Hemisphäre sind.

Der astronomische Sommer beginnt dort am 21. /22. Dezember und dauert bis zum 21. /22. März. Entsprechend der Winter vom 21. /22. Juni bis zum 22. /23. September.

Die Himmelsrichtungen Nord, Süd, Ost und West sind auf der Erde Konstanten. Die Sonne geht im Osten auf, ist dort aber mittags im Norden (über dem Äquator) statt bei uns im Süden und geht im Westen unter.

Der zunehmende Mond hat in der nördlichen Hemisphäre seine Wölbung rechts. In der südlichen Hemisphäre links.

Beim abnehmenden Mond haben wir den gegenteiligen Effekt.

Auch der Sternhimmel in der Südhemisphäre ist ein ganz anderer. Das Kreuz des Südens zum Beispiel ist von Europa aus nicht zu sehen.

Bild1

Allgemeine Tipps & Hinweise für Argentinien und Chile

  • Für die Individualreisen mit PKW wird ein internationaler Führerschein empfohlen.
  • Strom 220V. Ein Steckeradapter ist nicht notwendig. Vergessen Sie bitte ihre Ersatzbatterien und Aufladegeräte für Handys, Kameras etc. nicht.
  • Bezüglich der Sicherheit ist in Buenos Aires sowie in Santiago de Chile und in den großen Städten, wie in allen Großstädten der Welt, die Kriminalität deutlich höher als auf dem Land! Lassen sie daher am besten Uhr, Schmuck und Pass im Hotel.
  • Kreditkarten werden fast überall akzeptiert. Ein paar Pesos sollte man aber immer dabeihaben. Es ist nicht überall möglich Geld zu wechseln oder ein Bankautomat ist gerade nicht verfügbar…
  • Besonders in Buenos Aires sollten Sie nie auf die Leute hören, die auf der Straße „cambio, cambio“ rufen. Sie geben entweder einen „schlechten“ Kurs oder sie zahlen Sie mit „Falschgeld“ aus. Bitte nur in den Wechselstuben Geld tauschen!
  • Die medizinische Versorgung ist in den großen Städten und insbesondere in Buenos Aires oder Santiago de Chile mit der der EU zu vergleichen. Leider ist sie aber oft auf dem Land noch vielfach technisch und hygienisch etwas problematisch!

Ein weltweit gültiger Krankenversicherungsschutz wird empfohlen!

  • Internet: das Web Netz ist fast überall gegenwärtig und Internetcafés sind in den Städten vorhanden.
  • Bekleidung: generell sollte „Mann/Frau“ in Argentinien und Chile auf gepflegte Erscheinung achten.
  • Eine „Grundfitness“ ist aus verschiedenen Gründen notwendig (Klimawechsel, evtl. Höhe, etc…)
  • Generell sollten Sie immer eine Flasche Wasser dabeihaben, genauso wie eine „Kleinigkeit“ zum Essen. Auf dem Land sind Restaurants oder Märkte selten.
  • Einige Strecken sind nicht asphaltiert („Ripio“). Es kann leider auch vorkommen, dass Routen gesperrt sind (Steinschlag, z.B) und somit ein Umweg notwendig ist.
  • Die Übernachtungen erfolgen in Hotels, Estancias, Fincas, oder Cabanias je nach Route.
  • Die Nationalparks in beiden Ländern sind ein Erlebnis!

 Argentinien

  • Argentinien liegt an der Atlantikseite des Südamerikanischen Kontinents („Conosur“). Die offizielle Landessprache ist Spanisch, genannt „Castellano“, mit deutlichem Unterschied in der Aussprache zum spanischen Spanisch. Die Währung ist der Argentinische Peso (= 100 Centavos).
  • Die Zeitdifferenz beträgt -4 Std (während unserer Winterzeit) bzw. -5 Std (während unserer Sommerzeit). 
  • Einige der wichtigen Wirtschaftszweige in Argentinien sind Landwirtschaft, Viehzucht und Weinanbau.
  • Die Argentinier frühstücken ähnlich wie die Franzosen: Kaffee, Medialunas y Facturas (Croissants). In Restaurants wird auch ein “desayuno completo” angeboten, bestehend aus: Kaffee, Orangensaft, Toast, Medialunas, Dulce de Leche, Eier (Wurst und Käse sind im argentinischen Frühstück nicht üblich !!)
  • Das wohl traditionellste Essen in Argentina ist der „Asado“ (Barbecue) mit verschieden Sorten Rindfleisch (Lomo, Bife de Chorizo) und Innereien (Morsilla, Moyeja, Chinchulines). Man kommt in den Genuss des besten Fleisches weltweit, begleitet von einem hervorragenden Vino Tinto (Rotwein) Malbec.
  • Aber die Argentinische Küche hat noch mehr zu bieten, wie die „Empanadas Saltenias“ (gefüllte Teigtaschen), der Locro (Eintopf aus Mais, Linsen und Chorizo), Milanesas de Ternera (dünnes Kalbschnitzel) und vieles mehr……
  • Auch Vegetarier kommen zu kulinarischen Erlebnissen (Empanada de Mais), diverse Teigwaren, Pizzen etc. Die Argentinische Küche ist sehr von der Italienischen geprägt!
  • Wichtig ist auch der „Postre“ (Nachtisch): der Flan con Crema y Dulce de Leche ist deliziös! Oder probieren Sie mal einen „Alfajor“, ein Süßgebäck aus Schokolade, Biskuit und Dulce de Leche.
  • In ganz Argentinien ist offiziell der Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit verboten.
  • Die Argentinier sind generell „freundlich“. Allerdings sind sie auf Ihrer eigenen Art „stolz“ aber nie „arrogant“ oder „hochnäsig“.
  • An Bushaltestellen („Parada de Colectivos“) ist es unhöflich sich in der Warteschlange vorzudrängen!
  • Die Argentinier sind leidenschaftliche Kaffeetrinker aber das Nationalgetränk ist der „Mate“. Der Mate wird gern zusammen mit Freunden getrunken mit einer „Calabaza* (getrockneter und ausgehöhlter Kürbis) y Bombilla (Metallstrohhalm). Man reicht den Mate reihum.

 Chile

  • Chile liegt an der Pazifischen Seite des Südamerikanischen Kontinents. Die offizielle Landessprache ist Spanisch, auch mit deutlichem Unterschied in der Aussprache zum spanischen Spanisch. Die Währung ist der Chilenische Peso.
  • Chile gehört der Zeitzone Chile Standard Time (CLT) an. Im Sommer werden die Uhren, wie in Deutschland u. a. auf die Sommerzeit umgestellt. Dabei ist aber die Umstellung der Sommer- und Winterzeit entgegengesetzt zu den europäischen Ländern. Die Sommerzeit in Chile beginnt Anfang September und endet Ende April / Anfang Mai. Demnach haben Argentinien und Chile in diesem Zeitraum dieselbe Uhrzeit.
    Der folgende Link zeigt Ihnen die aktuelle Uhrzeit in Chile: http://www.zeitzonen.org/uhrzeit-chile.html
  • Einige der wichtigen Wirtschaftszweige in Chile sind Landwirtschaft, Obst- und Weinanbau.
  • Die Empanada ist auch in Chile ein traditionelles Gericht, allerdings ist die Teigtasche dort um vieles größer als in Argentinien. Weitere traditionelle Gerichte sind Conejo Escabechado (geschmortes Kaninchen) sowie die Humitas (Maisklöße in Maisblatt).
  • Chile liegt im sogenannten „Pazifischen Feuerring“, dies ist eine Region hoher seismischer und vulkanischer Aktivität. Allein in Chile gib es 108 Vulkane, viele davon noch aktiv.
  • Internet: das Web Netz ist fast überall gegenwärtig und Internetcafés sind in den Städten vorhanden.

¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

Bildquelle: Wikipedia